Schottland – eine Reise in das Land der geheimnisvoll herben Landschaften, der Kilts und des Whiskeys für Einsteiger

8-tägige Fahrt vom 30. Mai bis 06. Juni 2022

Schottland muss viele Klischees aushalten. Die meisten davon stimmen. Die Highlands sind von melancholischer Schönheit, die Burgen und Ruinen geheimnisumwoben, die Menschen rau aber herzlich und möglicherweise gibt es sogar im berühmten Loch Ness ein Ungeheuer. Wenn nicht, dann gibt es wenigstens ungeheuerliche Preise …
Auf jeden Fall aber ist Schottland ein attraktives Reiseziel mit ebenso eindrucksvollen wie einsamen Landschaften, mit einem städtebaulichen Juwel als Hauptstadt und mit einer bemerkenswerten Fülle historischer Bauwerke, die nicht nur unverdorben erhalten blieben sondern deren Umgebung in vielen Fällen ebenso unverdorben geblieben ist.
Bei einer siebentägigen Flugreise nach Schottland erkunden wir, was das Land zwischen Glasgow, Inverness und Edinburgh so einzigartig macht.

Sonntag, 30. 05. 2022


Treffpunkt für alle Mitreisenden ist der Frankfurter Flughafen, Terminal 1, um 08:30 Uhr:
Wir fliegen mit dem Flug LH 960 nach Glasgow, dass wir um 11:55 Uhr Ortszeit erreichen werden.
Ein Bustransfer bringt uns dann zum Hotel Marriott Glasgow****.
Abendessen im Hotel Marriott Glasgow ****.

Montag 31. 05. 2022

Mit einem Glasgower Stadtführer begeben wir uns heute auf eine Erkundungstour zu Fuß und per Bus durch die drittgrößte Stadt des Vereinigten Königreichs. Glasgow war ab dem 18. Jahrhundert einer der wichtigsten Häfen Britanniens und erfreute sich durch reiche Vorkommen von Kohle und Erz einer enormen industriellen Blüte. Der einstige Reichtum der Stadt spiegelt sich noch immer in pompösen Bauten wie dem Rathaus, der Universität, der Börse oder dem Kelvingrove Kunstmuseum.
Unser besonderes Augenmerkt gilt dem Rathaus mit seiner reichen Ausstattung, dem in einem ausgedehnten Park gelegenen Pollok House mit seiner exquisiten Gemäldesammlung und der Kelvingrove Art Gallery, die eine der größten städtischen Kunstsammlungen Europas präsentiert.
Abendessen im Hotel Marriott Glasgow ****.

Montag 31. 05. 2022

Mit einem Glasgower Stadtführer begeben wir uns heute auf eine Erkundungstour zu Fuß und per Bus durch die drittgrößte Stadt des Vereinigten Königreichs. Glasgow war ab dem 18. Jahrhundert einer der wichtigsten Häfen Britanniens und erfreute sich durch reiche Vorkommen von Kohle und Erz einer enormen industriellen Blüte. Der einstige Reichtum der Stadt spiegelt sich noch immer in pompösen Bauten wie dem Rathaus, der Universität, der Börse oder dem Kelvingrove Kunstmuseum.
Unser besonderes Augenmerkt gilt dem Rathaus mit seiner reichen Ausstattung, dem in einem ausgedehnten Park gelegenen Pollok House mit seiner exquisiten Gemäldesammlung und der Kelvingrove Art Gallery, die eine der größten städtischen Kunstsammlungen Europas präsentiert.
Abendessen im Hotel Marriott Glasgow ****.

Dienstag 01. 06. 2022


Der heutige Tag steht im Zeichen typisch schottischer Landschaften. Auf dem Weg zum hoch im Norden gelegenen Inverness lernen wir zunächst die schottische Bilderbuchlandschaft um das Loch Lomond, dem vielleicht schönsten See Schottlands, kennen. Durch die kargen Highlands und durch das fast schon zum nationalen Mythos gewordene Glencoe-Tal geht es dann Richtung Fort William, der größten Stadt im nordwestlichen Schottland.
Mit ein bisschen Glück präsentiert sich uns auf der Strecke Richtung Loch Lochy und Loch Ness dann der höchste Berg Großbritanniens, der 1345 Meter hohe Ben Nevis, in seiner ganzen Majestät.
Am frühen Abend erreichen wir dann Inverness, das für die nächsten drei Nächte unser Zuhause sein wird. Inverness ist als Stadt zwar keine ausgesprochene Schönheit, hat aber reizvolle Partien an den Ufern des River Ness. Als Einkaufsstadt und als Ausgangspunkt für Touren im gesamten Norden Schottlands ist es aber ideal.
Abendessen und Übernachtung im Hotel Glen Mhor Inverness***.

Mittwoch 02. 06. 2022


Wir kehren heute noch einmal zu einer kleinen Schifffahrt zum Loch Ness zurück, besuchen die Ruine des Castle Urquhart und lassen uns in einem eigenen Monster-Center darüber aufklären, warum man das bekannte Monster von Loch Ness entweder gar nicht oder nach dem reichlich bemessenen Konsum alkoholhaltiger Erfrischungsgetränke sieht.
Nach der Rückkehr nach Inverness gibt es noch Gelegenheit zum Einkaufsbummel durch die Stadt.
Abendessen und Übernachtung im Hotel Glen Mhor Inverness***.

Mittwoch 02. 06. 2022


Wir kehren heute noch einmal zu einer kleinen Schifffahrt zum Loch Ness zurück, besuchen die Ruine des Castle Urquhart und lassen uns in einem eigenen Monster-Center darüber aufklären, warum man das bekannte Monster von Loch Ness entweder gar nicht oder nach dem reichlich bemessenen Konsum alkoholhaltiger Erfrischungsgetränke sieht.
Nach der Rückkehr nach Inverness gibt es noch Gelegenheit zum Einkaufsbummel durch die Stadt.
Abendessen und Übernachtung im Hotel Glen Mhor Inverness***.

Donnerstag 03. 06. 20202

Ein Ausflug führt uns heute über die reizvolle Black Isle zum Dunrobin Castle an der Nordseeküste. Bevor wir aber unser spektakuläres Ziel erreichen, ist uns das kleine Edderton einen Aufenthalt wert. Dort befindet sich eine mittelalterliche Kirche inmitten eines Friedhofs, dessen Grabsteine mit piktischen Ornamenten der Fachwelt bis heute viele Rätsel aufgeben.
Dunrobin Castle kann man als Inbegriff schottischer Schlösserherrlichkeit bezeichnen. Das Schloss ist seit 1460 Sitz der Herzöge von Sutherland – sie galten im 19. Jahrhundert als größte private Grundbesitzer Europas mit allein 520.000 Hektar Land als Schafsweiden.  Ihr Palast mit 189 Zimmern ist mit kostbarstem Mobiliar verschiedener Epochen ausgestattet. Auch der grandiose Garten im italienischen Stil mit seinen weiten Ausblicken auf das Meer wird uns einen Spaziergang wert sein.
Auf der Rückfahrt von diesem nördlichsten Punkt unserer Reise erwarten uns noch zwei Highlights. Wir werden die winzige Kathedralstadt Dornoch mit ihrer sehenswerten Kirche besuchen und in der Glen Ord Distillery den Entstehungsgeheimnissen von Single Malt und anderen Whiskysorten auf den Grund gehen.
Abendessen und Übernachtung im Hotel Glen Mhor Inverness***.

Freitag 04. 06. 2022


Noch einmal begeben wir uns durch die Highlands. Wir verlassen Inverness und fahren zunächst zum Wintersportort Aviemore zu Füßen des 1309 m hohen Ben Macdul.
Danach erreichen wir über zwei Pässe den Wald von Atholl. Wichtigster Herrensitz der Gegend ist Blair Castle. Der Hausherr, der Duke of Atholl, befehligt noch heute die einzige Privatarmee Europas! Wir besichtigen sein ausnehmend schönes Schloss und genießen den großzügigen Landschaftsgarten, der einen fast unmerklichen Übergang zur umgebenden reizvollen Landschaft bildet.
Von Blair aus folgen wir dem Fluss Tay bis zur „Hermitage“. An einer felsigen Engstelle des Nebenflusses Braan ließ der Herzog von Atholl im 18. Jahrhundert eine Einsiedelei errichten und mit dem Bau der Ossian-Halle die reizvolle landschaftliche Szenerie in romantisch-mystischem Sinne neu interpretieren.
Unsere letzte Station am Rande der Highlands wird dann die Kathedralstadt Dunkeld sein. Das vom heiligen Kolumban gegründete Kloster Dunkeld war für viele Jahrhunderte der religiöse Mittelpunkt Schottlands. Die einstige Kathedrale spiegelt sich malerisch in den fischreichen Wassern des Tay.
Danach geht es zu unserer vorletzten Nächtigungsstation in der alten schottischen Hauptstadt Sterling.
Übernachtung und Dinner im Hotel Stirling Court Stirling***.

Freitag 04. 06. 2022


Noch einmal begeben wir uns durch die Highlands. Wir verlassen Inverness und fahren zunächst zum Wintersportort Aviemore zu Füßen des 1309 m hohen Ben Macdul.
Danach erreichen wir über zwei Pässe den Wald von Atholl. Wichtigster Herrensitz der Gegend ist Blair Castle. Der Hausherr, der Duke of Atholl, befehligt noch heute die einzige Privatarmee Europas! Wir besichtigen sein ausnehmend schönes Schloss und genießen den großzügigen Landschaftsgarten, der einen fast unmerklichen Übergang zur umgebenden reizvollen Landschaft bildet.
Von Blair aus folgen wir dem Fluss Tay bis zur „Hermitage“. An einer felsigen Engstelle des Nebenflusses Braan ließ der Herzog von Atholl im 18. Jahrhundert eine Einsiedelei errichten und mit dem Bau der Ossian-Halle die reizvolle landschaftliche Szenerie in romantisch-mystischem Sinne neu interpretieren.
Unsere letzte Station am Rande der Highlands wird dann die Kathedralstadt Dunkeld sein. Das vom heiligen Kolumban gegründete Kloster Dunkeld war für viele Jahrhunderte der religiöse Mittelpunkt Schottlands. Die einstige Kathedrale spiegelt sich malerisch in den fischreichen Wassern des Tay.
Danach geht es zu unserer vorletzten Nächtigungsstation in der alten schottischen Hauptstadt Sterling.
Übernachtung und Dinner im Hotel Stirling Court Stirling***.

Samstag 05. 06. 2022

 Stirling, das südliche Tor zu den Highlands, wirkt wie eine verkleinerte Kopie Edinburghs – ein guter Einstieg in schottische Geschichte. Die kleine Stadt am River Forth wird überragt vom mächtigen Schloss, das im 15. und 16. Jh. bevorzugter Wohnsitz der Stuart-Könige war. Wir besuchen das Schloss, bummeln durch die Gassen der Altstadt und sehen die am besten erhaltene mittelalterliche Stadtmauer Schottlands.
Danach begeben wir uns auf direktem Weg in die schottische Metropole Edinburgh.
Über die Stadt ist viel Lobendes gesagt worden. Sie sei gleich Rom auf sieben Hügeln erbaut und stelle mit ihrem aufgeklärten Geist ein „Athen des Nordens“ dar. Unbestritten ist der Stadtkern, der auf der Welterbeliste der UNESCO verzeichnet ist, einer der am besten erhaltenen unter den Hauptstädten Europas. Zu Füßen der riesigen Schlossanlage breitet sich die Stadt, deren eigentümliche Schönheit auch auf dem bemerkenswerten Kontrast zwischen der dunklen, mittelalterlichen Altstadt und der hellen Neustadt, einer georgianischen Planstadt des 18. Jahrhunderts, beruht. Wir werden beide Stadtteile besichtigen und auch der offiziellen Residenz der englischen Königin, Holyroodhouse Palace, einen Besuch abstatten, sofern die Königin nicht dort weilt.
Zu unserer letzten Nächtigung in Schottland begeben wir uns dann in das Hotel Edinburgh Grosvenor****. Dort auch Abendessen. 

Sonntag 06. 06. 2022

Wir verabschieden uns von Edinburgh und Schottland mit einem Besuch des auf steilem Vulkanfelsen gelegenen Edinburgh Castles und einem Rundgang durch die Gassen um die High Street der Altstadt. Dort werden wir auch in die Welt der kleinen Leute eintauchen und mit Mary King’s Close einen Ort voller Mythen und lokaler Legenden kennenlernen.
Gegen 15:30 Uhr werden wir dann vom historischen Zentrum Richtung Flughafen aufbrechen, um 18:00 Uhr mit LH 965 starten und kurz vor 21:00 Uhr in Frankfurt landen

Sonntag 06. 06. 2022

Wir verabschieden uns von Edinburgh und Schottland mit einem Besuch des auf steilem Vulkanfelsen gelegenen Edinburgh Castles und einem Rundgang durch die Gassen um die High Street der Altstadt. Dort werden wir auch in die Welt der kleinen Leute eintauchen und mit Mary King’s Close einen Ort voller Mythen und lokaler Legenden kennenlernen.
Gegen 15:30 Uhr werden wir dann vom historischen Zentrum Richtung Flughafen aufbrechen, um 18:00 Uhr mit LH 965 starten und kurz vor 21:00 Uhr in Frankfurt landen

Leistungen:

  • Hinflug: Frankfurt – Glasgow
  • Rückflug: Edinburgh ­– Frankfurt 
  • Flughafensteuern und -gebühren
  • 2 x Transfer: Flughafen zum Hotel / Hotel zum Flughafen 
  • 7 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet  
  • 7 x Halbpension als 3-Gang Abendessen im Hotel
  • Ortstaxe
  • Moderner Komfort-Reisebus 
  • Der Bus steht die gesamte Reisedauer vor Ort zur Verfügung
  • Durchgängige Reiseleitung und Führungen durch Kunsthistoriker Thomas Huth
  • Zusätzlich deutschsprachige halbtägige örtliche Reiseleitung Edinburgh und ganztägige Reiseleitung in Glasgow
  • Eintritte, Führungen und Reservierungen: Stirling Castle, Edinburgh Castle,  Holyroodhouse Palace, The Real Mary King’s Close, Loch Ness Visitor Center, Dunrobin Castle und Park, Castle Urquhart, Glen Ord Distillery, Pollok House, Kelvingrove Art Gallery, City Chambers Glasgow
  • Schifffahrt Loch Ness
  • Straßen- und Parkplatzgebühren
  • Reiseführer Marco Polo Schottland 

Hotels:

Marriott Glasgow **** in Glasgow
www.marriott.com/hotels/travel/gladt-glasgow-marriott-hotel

Glen Mhor Hotel*** in Inverness
www.glen-mhor.com

Stirling Court Hotel*** in Stirling
www.stirlingcourthotel.co.uk

Edinburgh Grosvenor Hotel**** in Edinburgh
www.edinburghgrosvenorhotel.co.uk

 

  • Hinweis zum ReisepreisDa annähernd alle Leistungen dieser Reise vom Veranstalter in Britischen Pfund beglichen werden müssen, hängt die Kalkulation unter anderem stark vom Wechselkurs ab.
    Der hier angegebene Reisepreis bezieht sich auf den Wechselkurs vom 5.8.2019.
    Bei Erhöhung der bei Vertragsabschluss bestehenden Abgaben wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Änderung der für die Reise geltenden Wechselkurse kann der Veranstalter den Reisepreis um den entsprechenden Betrag pro Kunde heraufsetzen, sofern zwischen Vertragsschluss und dem vereinbarten Reisetermin mehr als vier Monate liegen und die zur Erhöhung führenden Umstände vor Vertragsschluss noch nicht eingetreten und bei Vertragsschluss für den Veranstalter nicht vorhersehbar waren.
    Ca. 4 Wochen vor Reisebeginn versenden wir die Restrechnungen zu der Reise.
    Mit versenden der Rechnung, spätestens ab dem 21. Tag vor Reisebeginn kann es keine Anpassung des Reisepreises mehr geben.
  • Hinweis zur Zeit:In Großbritannien ist Sommerzeit bzw. British Summer Time (BST), oder auch Daylight Saving Time genannt, in Verwendung: + 1 Stunde,
    Die Zeitzone von England ist Greenwich Mean Time (GMT). Die Differenz zur Mitteleuropäischen Zeitzone in Deutschland (MEZ) ist: – 1 Stunde.In Schottland ist es also 1 Stunde früher als in Deutschland (1 Std. vor der Zeit in Deutschland)
  • Hinweis zur Bekleidung:
    Nachdem es im Verlauf der Reise auch „Wege durch die Natur“ und einen Landschaftsausflug gibt, ist das Mitnehmen von Regenbekleidung angebracht
  • Hinweis zur Währung:
    Landeswährung in Großbritannien: Pfund Sterling (GBP / £)
    im Sprachgebrauch auch als Britisches Pfund bezeichnet.
    Die Britische Währung verwendet das Dezimalsystem.
    1 Pfund Sterling wird in 100 Pence unterteilt.
    Weil der Schotte so stolz ist auf sein Land, geben einige schottische Banken auch „Schottische Pfund-Scheine“ heraus mit anderen Motiven.
    Wert und Kurs ist aber derselbe.
    Stückelung bar in folgenden Größen:
    Scheine: 5, 10, 20 und 50 Pfund-Scheine
    Münzen: 5, 10, 20 und 50 Pence-Stücke, 1 und 2 Pfund-Stücke
    Umrechnung mit Stand 5.11.2019:
    1 Euro = 0,86 GBP
    1 GBP = 1,16 Euro
    Bargeldloses Bezahlen mit EC-Karte oder Kreditkarte ist in Großbritannien weitesgehend möglich. In abgelegeneren Teilen Schottlands
    I. d. R. werden alle gängigen Maestro-Karten und Kreditkarten akzeptiert in Einkaufszentren, Geschäften, Restaurants, Hotels …
    Mit den gängigen Maestro-(EC-)Karten der deutschen Banken kann man an den Geldautomaten („ATM“) vor Ort Geld abheben. Je nach Hausbank liegen die Gebühren für das Abheben im Ausland i. d. R. zwischen 5,- und 10,- Euro.
    Viele Geldautomaten zeigen vor der Auszahlung noch eine grüne Abrechnungstaste „Accept Home Offer“ auf dem Display. Damit beauftragen Sie den Automatenbetreiber zur Währungsumrechnung. Dann wird der Auszahlungsbetrag in Euro angezeigt (das Bargeld kommt natürlich trotzdem in Pfund heraus!). Dafür werden aber z. T. hohe Gebühren, z. B. 5, manchmal 8 % des Betrages als „Gebühr“ berechnet.
  • Tipp: Wenn Sie erkennbar die Wahl haben, wählen Sie immer die Abrechnung in Landeswährung/Pfund.
    Wenn einen der Automat fragt, ob man in Euro abrechnen will, verneinen.Zudem ist es hilfreich, wenn Sie sich kurz vor dem Geldabheben über den Kurs Ihrer Reisewährung informieren. Dann können Sie erkennen, ob der Anbieter fair abrechnet.Wechselkurs z. B. am 5.11.2019:
    1 Britische Pfund = 1,16 Euro
    1 Euro = 0,86 Britische
    Hinweis zur Stromspannung/Steckdosen:
    Die Netzspannung in Großbritannien beträgt 230 Volt, Frequenz 50 Hertz (genauso wie in Deutschland).
    Mitgenommene Elektrogeräte können also problemlos verwendet werden. Allerdings haben die Steckdosen anderes Format. Reise-Adapter dafür gibt es z. B. im Elektrohandel für um die 5,- Euro.
    Steckdosen: Typ G (3 Stifte)

Verfügbarkeit:


    Vielen Dank für Ihr Interesse!

    Bitte füllen Sie folgendes Anmeldungsformular aus.

    Teilnehmer(in) 1





    Bankverbindung ( für eventuelle Rücküberweisungen )


    Teilnehmer(in) 2





    Bankverbindung ( für eventuelle Rücküberweisungen )


    Hotelzimmer

    EinzelzimmerDoppelzimmerDoppelzimmer mit zwei getrennten Betten (wenn verfügbar)

    Ihre besonderen Wünsche:

    Falls Sie besondere Wünsche haben, auf die wir nach Möglichkeit Rücksicht nehmen sollen, bitten wir Sie, diese anzugeben:

    RaucherNichtraucherGehbehindertengerechte UnterbringungSonstiges

    Reiserücktrittsversicherung

    Bei Bedarf bitte folgendes Kästchen ankreuzen. Das entsprechende Formular wird Ihnen dann gesondert zugeschickt.

    Ja, ich wünsche eine Reiserücktrittsversicherung.

    Erst mit schriftlicher Bestätigung durch rundum kultur und Überweisung der Anzahlung (Höhe wird Ihnen mitgeteilt) sind Sie verbindlich angemeldet. Es gelten die AGB von rundum kultur. Nach Eingang der Anzahlung bei uns schicken wir Ihnen eine Anmeldebestätigung, einen Reisepreissicherungsschein, sowie rechtzeitig vor der Veranstaltung weitere Unterlagen (Abschlussinformationen) und die Restrechnung über den Rechnungsbetrag.